KfW-Effizienzhaus 70 mit Büronutzung

… ein “Leuchtturm” für die Arbeitswelt der Zukunft …

Bauherr: Heidelberger Druckmaschinen AG, Kurfürsten-Anlage 52-60, 69115 Heidelberg
Architektur:

congena gmbh, Baumkirchner Straße 53,
81673 München
kab Architekten gmbH, Erich-Herion-Straße 27,
70736 Fellbach HALLE 10 – “Leuchtturm” für die Arbeitswelt

Energiekonzept: HL-Technik Engineering GmbH, Aschauer Straße 32a, 81549 München
TGA-Fachplanung: HL-Technik Engineering GmbH, Aschauer Straße 32a, 81549 München
KfW 70: Dipl.-Ing. Hagen Goletz, KfW-Energieeffizienzexperte NWG, DGNB-Auditor

KfW-70 Berechnungsmodell

CFD-Strömungssimulation

Luftgeschwindigkeiten im Winter

Informationen: Referenz/Portfolio

Die EEG-Reform wird zum 01. August in Kraft treten, daran bestehen nach der Zustimmung des Bundesrats keine Zweifel mehr.

Anders als ursprünglich geplant, erfolgen keine rückwirkenden Eingriffe in Förderzusagen. Für Anlagen, die vor dem 01. August 2014 in Betrieb gehen, ändert sich nichts. Auch die neuen Regelungen für den Eigenverbrauch gelten für diese Anlagen ausnahmsweise nur dann, wenn bislang kein Strom selbst verbraucht wurde. Weiterlesen

Stromsparen für den Klimaschutz: Die EU-Kommission schlägt ein Einsparziel von 30 Prozent bis zum Jahr 2030 vor. Dies soll die Umwelt schonen und Europa unabhängiger von russischem Gas machen. Nach Ansicht der EU-Kommission wird das Ziel den Firmen Anreize für Investitionen und neue Produkte geben. Haushaltsgeräte, Fahrzeuge, Fenster, Industrieanlagen und Maschinen müssten stromsparender werden. [Quelle: Münchener Merkur, 24.07.2014]Aktueller Stromverbrauch und Stromproduktion in Deutschland

Die Grafik zeigt vom 23.07. – 24.07.2014 den aktuellen Stand 24.07.2014, 8.02 Uhr:

chart

[Quelle: http://www.photovoltaik.org/news/foerderung/1-august-was-betreiber-nach-der-eeg-reform-beachten-muessen-14154996]

Weiterlesen